News

Informationen vom Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ)

  • Deutliches Plus bei offenen Stellen
    von Wolfram Linke am 20. Februar 2019 um 8:27

    Im vierten Quartal 2018 gab es bundesweit rund 1,46 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Gegenüber dem dritten Quartal 2018 erhöhte sich die Zahl der offenen Stellen um 221.000, gegenüber dem vierten Quartal 2017 um 275.000. Das geht aus der IAB-Stellenerhebung hervor, einer regelmäßigen Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). […]

  • Integrationschancen durch Zeitarbeit
    von Wolfram Linke am 19. Februar 2019 um 14:56

    „Die Location passt, wir sind beim Tabellenführer“, eröffnete Ralf Lemle, iGZ-Landesbeauftragter für NRW, den iGZ-Landeskongress in Dortmund und begrüßte dazu über 360 Teilnehmer in den Westfalenhallen. Auch der Branchennachwuchs weiß die Landeskongresse des iGZ zu schätzen: Rund 100 angehende Personaldienstleistungskaufleute (PDK) nutzten die Veranstaltung, um wertvolle Informationen für ihre Ausbildung zu sammeln. […]

  • Jobsuche per Smartphone
    von Svanja Broders am 19. Februar 2019 um 14:17

    „86 Prozent der Kandidaten suchen auf ihren Smartphones nach Jobs“, betonte Jan-Eric Feldhaus, MONSTER, bei seinem Fachforum „Recruiting/Mitarbeitergewinnung anders aufziehen – Wie Sie Kandidaten online finden, ansprechen und halten“, beim iGZ-Landeskongress NRW in Dortmund. […]

  • Hoffen auf vietnamesische Pflegekräfte
    von Svanja Broders am 19. Februar 2019 um 13:00

    Da der Fachkräftemangel bereits da ist, rekrutieren viele Zeitarbeitsunternehmen mittlerweile aus dem Ausland. In der Expertenrunde auf dem iGZ-Landeskongress NRW tauschten sich drei Zeitarbeitsunternehmer mit iGZ-Rechtsexpertin Judith Schröder und mit Moderator Marcel Speker aus. […]

  • Deutsch entscheidender Erfolgsfaktor
    von Wolfram Linke am 14. Februar 2019 um 10:32

    Deutschkenntnisse sind ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen, zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Sie beruht auf einer 2016 und 2017 durchgeführten Wiederholungsbefragung von Geflüchteten aus Syrien und dem Irak, die nach dem Abschluss ihres Asylverfahrens Arbeitslosengeld II erhielten. […]

  • "Weil ich meine alte und neue Welt im Job vereinen kann."
    von Kristin Woltering am 14. Februar 2019 um 7:43

    Ryan Martin ist 34 Jahre alt, kam aus den USA (Portland, Oregon) für die Liebe und Familie nach Deutschland. Hier bekam er mithilfe der guten Kontakte und dem Geschick des iGZ-Mitgliedsunternehmens ARMON Arbeitnehmerüberlassungs- und Montage GmbH mit Sitz in Koblenz seinen heutigen Traumjob. Er ist Key-Account-Manager für das Unternehmen SAHM, das Spezialgläser für Brauereien herstellt und dekoriert. […]

  • Teilhabechancengesetz bietet viele Möglichkeiten
    von Wolfram Linke am 13. Februar 2019 um 10:22

    18,7 Prozent der Zeitarbeitnehmer kommen aus der Langzeitarbeitslosigkeit – die Branche steht damit auf Platz 1 in der Beschäftigung ehemals Langzeitarbeitsloser und ist ein echter Profi in Sachen Wiedereingliederung auf dem Arbeitsmarkt. Das neue Teilhabechancengesetz, das zum 1. Januar 2019 wirksam wurde, eröffnet auch der Zeitarbeitsbranche zusätzliche Möglichkeiten: […]

  • ProPeZ: Führungskompetenz Potenziale stärken
    von Kristin Woltering am 12. Februar 2019 um 12:25

    ProPeZ bedeutet Personalentwicklung in der Zeitarbeit. Das Konzept hat der iGZ 2016 entwickelt, um Zeitarbeitsunternehmen eine Hilfestellung zur Personalentwicklung anzubieten. Ziel ist es, Kompetenzen und beruflichen Erfolg von Mitarbeitern zu erkennen und zu fördern, um damit auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Dr. Martin Dreyer, Geschäftsführer vom Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ e.V.), konnte jetzt beim Forum Personalmanagement in Hamburg das Kompetenz-Projekt von iGZ-Mitglied pluss Personalmanagement GmbH öffentlich zertifizieren. […]

  • Bundesrat: Weiterhin auf Vorrangprüfung verzichten
    von Svanja Broders am 11. Februar 2019 um 12:53

    Der Bundesrat fordert, dass die Vorrangprüfung für Flüchtlinge in der Zeitarbeitsbranche weiterhin entfällt. „Keine andere Branche leistet so viel Arbeitsmarktintegration wie die Zeitarbeit. Daher sollte auch über den 5. August hinaus auf die Prüfung bei geduldeten Flüchtlingen verzichtet werden“, begrüßt Werner Stolz, Hauptgeschäftsführer des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), den Vorschlag des Bundesrates an die Bundesregierung. […]

  • „Weil mir alle so gut geholfen haben.“
    von Kristin Woltering am 11. Februar 2019 um 9:19

    Vor zweieinhalb Jahren kam der 30-jährige Bassel Alali aus Syrien nach Deutschland. Ganz neu in Koblenz musste er sich erstmal zurechtfinden und langsam Deutsch lernen. Zum Glück traf er Anna Brandstätter, iGZ-Mitgliedsunternehmen Nazareth Personal, die ihm beim Schriftverkehr mit den Behörden, Wohnungssuche und Deutschkursen half, damit er schnell Fuß fassen konnte. […]